Kunst- und Kulturgeschichte der Toilette

SÜBKÜLTÜR AM DIENSTAG, 15.05.2018 um 20:00 Uhr

Seit vor ein paar Jahren der Bayreuther Stadtrat diskutierte, in unserem Domizil öffentliche Toiletten unterzubringen, schwebt das Thema über uns wie der Chemiegeruch über dem Dixi-Klo. Nachdem diese Gefahr nun abgewendet ist und stattdessen Kunst und Kultur in der Kämmereigasse 9 1/2 bleiben werden, ist es an der Zeit, einen entspannten Blick auf die Thematik zu werfen.

Die Toilette hat seit Anbeginn der Menschheit viele Debatten, schöpferische Werke und Entwicklungen inspiriert, die zum Glück nicht in den Orkus der Geschichte hinweggespült wurden. Stattdessen werden wir uns mit lustigen Werken und historischen Anekdoten vergnügen! Vom Klosett lassen sich sogar philosophische Theorien ableiten, genüsslich natürlich.
Angesichts der körperlichen Bedürfnisse werden auch große Könige ganz klein. Umgekehrt haben sie viele Künstler und Musiker zu grandiosen Werken beflügelt. Der Umgang mit dem Unerwünschten und Peinlichen macht erstaunlich kreativ!

Wir werden sehen: Das vermeintlich stille Örtchen war und ist der Mittelpunkt der menschlichen Welt.