15.3.:Screening & Filmgespräch: „Proof of Concept“

proof of concept

Im vergangenen Winter kamen in Paris Abgesandte aus aller Welt zur 21. UN-Klima-Konferenz zusammen, um Treibhausgasemissionen zu diskutieren und ein neues Klimaschutz-Abkommen zu verabschieden.

So relevant diese Ansätze auch sind, sollte man andere Menschen reden lassen, wenn man selbst Veränderung möchte?

Mit der Annahme, dass wir eigentlich längst über das nötige Wissen verfügen, um den Herausforderungen des Klimawandels und seinen Folgen zu begegnen, haben sich im Sommer 2015 hundert Kreative in Frankreich getroffen, um innerhalb von fünf Wochen nötige Technologien und Gegenstände für eine nachhaltige Zukunft zu entwerfen. Die Erfindungen wie eine Dusche, die mit zehn Litern Wasser selbstfilternd funktioniert, sind alle open source, werden uns also frei zugänglich sein und können den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Der Dokumentarfilm “Proof of Concept” von Sam Muirhead verfolgt dieses Projekt und zeigt sowohl die Entwicklungsprozesse von Technologien, als auch die Gruppendynamik solcher Selbstorganisation.

Erfreulicherweise kommt der Regisseur speziell für diese Aufführung nach Bayreuth, um mit uns im Anschluss über den Film zu sprechen, offene Fragen zu beantworten und den Fortschritt des Projektes bis jetzt zu schildern.

Sam Muirhead (Berlin/Neuseeland) arbeitet seit mehreren Jahren zu den Themen Open Source, Peer Production und modernen Lehrkonzepten.

Der Film ist in (gut verständlichem) Englisch, das Filmgespräch voraussichtlich auf Deutsch (kann den Publikumswünschen angepasst werden).